Großsteingräber

Auf Rügen gibt es über 250 Großsteingräber, einige davon befinden sich in der Nähe von Himmelreich. Sie stammen aus der Bronzezeit und dienten als Gräber oder als heilige Stätten für Rituale.
Hier eine umfassende Liste der Großsteingräber Rügens.

Hier ein Link zu einer interessanten Geschichte über Rügen (auf Englisch von Ludwig Kosegarten, der die Insel 1775 neu entdeckte, nachdem sie von der Welt da draußen beinahe vergessen worden war.)

Wenn Sie an der Mythologie dieser sagenumwobenen Insel interessiert sind, besuchen Sie: Sagen der Insel Rügen

Lancken-Granitz Dolmens

Die Dolmen bei Lanken-Granitz sind sieben Megalith-Gräber in der Gemeinde Lancken-Granitz auf Rügen. Errichet während der Jungsteinzeit, als sie von der Trichterbecherkultur genutzt wurden, waren zumindest einige bis zur Nordischen Bronzezeit in Verwendung. Drei von Ihnen sind von einzelnen Felsen umschlossen, die entweder Rechtecke oder einen Steinkreis bilden, bei einem Grab findet sich ein Wächterstein an der Ostseite.

Neuensien Grabhügel 1

Einige Kilometer die B196 entlang Richtung Bergen befindet sich der Neuensien Grabhügel 1. Nur wenige Meter von dem von Himmelreich kommenden Fahrradweg entfernt befindet sich der Grabhügel bei einer Baumreihe, die zwei Felder voneinander trennt. Johann Gottfried Ludwig Kosegarten, der erste, der um 1840 Aufzeichnungen von dem Grabhügel machte, fand eine weitgehend erhaltene Grabkammer und die Überreste eines Hügelgrabs. Vor Ort waren alle sechs Auflagersteine (jeweils zwei an der Längsseite und einer an den Schmalseiten) und alle drei Decksteine noch an ihren ursprünglichen Positionen, mit einzelnen zwischen ihnen befindlichen Steinplatten.

Posewald

Südlich von Himmelreich und gut mit dem Fahrrad erreichbar sind die Großsteingräber von Posewald. Das Grab befindet sich wenige Meter nördlich von Posewald bei der Gabelung der Straße nach Viervitz und der Eisenbahnlinie. In unmittelbarer Nähe gibt es mehrere weitere Großsteingräber. 670 m weiter östlich sind die Großsteingräber bei Seelvitz, 1,7 km südöstlich die Großsteingräber bei Nadelitz und 2 km westlich die Großsteingräber bei Lovitz. In Nadelitz, Nistelitz und Putbus gibt es zudem mehrere Hügelgräber.

Riesenberg Barrow

Nobbin ist bekannt für die Riesenberg genannte Megalith-Grabanlage (auch Großsteingrab Riesenberg). Das Grab wurde aus Findlingen gebaut und stammt aus der Jungsteinzeit auf Rügen. Es ist eines der größten Steingräber in Deutschland und liegt nur wenige Meter von der Steilküste am Tromper Wiek entfernt, unmittelbar am Weg oben auf der Klippe.

Siebenbrüder

Ein in der Nähe von Himmelreich liegendes Großsteingrab ist Siebenbrüder, eine Grabkammer, die von einem Steinring umgeben ist. Siebenbrüder kann in ca. 20 Minuten über die Mustitzer Baumallee zu Fuß erreicht werden. Die Grabstätte ist ziemlich gut erhalten und eine der besten Großsteingrabanlagen der Insel, jedoch nicht sehr bekannt.

Für mehr klicken Sie bitte hier und hier

Kontakt
↗ Verfügbarkeit überprüfen