Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Altefähr

Altefähr liegt, nur durch Wasser getrennt, gegenüber von Stralsund und ist per Fähre und über die Rügenbrücke mit der Stadt verbunden. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf Stralsund. Der alte Hafen mit der Schiffsanlegestelle ist ein guter Platz, auch um sich ein Fischbrötchen zu genehmigen. Die schöne St. Nikolauskirche ist einen Besuch wert – wie auch die ruhigen Strände, an denen Sie stundenlang spazierengehen können, während bei Sonnenuntergang Stralsund in goldenem Licht schimmert.

Baabe

Baabe ist das Verwaltungszentrum von Zirkow und Mönchgut. Baabe liegt nur 15 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt und ist auch per Bus erreichbar. Es ist bekannt für seine weißen Sandstrände, die im Sommer zum Schwimmen, im Herbst zum Kitesurfen und im Winter zu einer Strandwanderung einladen. Das Mönchguter Küstenfischermuseum im Ostseebad Baabe zeigt die Produktionsmittel der auf Mönchgut lebenden Fischer, die einflussreiche Bootsbauer waren.

Bergen

In zehn Minuten von Himmelreich mit dem Auto oder aber über den Fahrradweg und per Bus erreichbar bietet Bergen die besten regionalen Einkaufsmöglichkeiten. Erkunden Sie die netten Geschäfte auf der Hauptstraße oder sehen Sie sich im Kino den neuesten Film an. Besuchen Sie die Klosterkirche St. Marien und das Museum von Bergen im früheren Kloster. Es gibt zahlreiche Restaurants und Geschäfte für so ziemlich alles, was man braucht.

Kap Arkona

Etwa 35 Minuten nördlich von Himmelreich mit dem Auto liegt Kap Arkona auf 45 m hohen Kreidefelsen. Besuchen Sie den berühmten Leuchtturm von Kap Arkona und bummeln Sie durch das reizvolle Fischerdorf Vitt. Über Stufen gelangen Sie zum Strand, wo Sie mit ein bisschen Glück Bernstein finden können. Besichtigen Sie die Jaromarsburg, eine vom 9. bis ins 12. Jahrhundert genutzte Kultstätte des slawischen Stammes der Ranen, gewidmet ihrem Gott Svantovit.

Strände an der Ostküste

Die Strände an der Ostküste bieten 60 km feinen weißen Sand und klares, sauberes Ostseewasser. Im Sommer könnte man aufgrund des türkisfarbenen Wassers und des weißen Sands glauben, man wäre in der Südsee. Die Ostseebäder Binz mit der Seepromenade, Sellin, Göhren, Baabe und Thiessow sind alle nur ein paar Minuten von Zirkow entfernt und per Auto, Bus, Dampfzug oder Fahrrad erreichbar.

Glowe / Juliusruh

Einer der besten Strände Rügens zum Wandern und Schwimmen erstreckt sich von Glowe zum Kap Arkona. Eingerahmt von einem windzerzausten Pinienwald jenseits der Dünen findet man hier ein Naturparadies, um den Alltag hinter sich zu lassen. Nur 30 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt bieten Glowe und Juliusruh viele Restaurants am Meer und Einkaufsmöglichkeiten.

Göhren

Göhren ist mit dem Auto nur 15 Minuten von Himmelreich entfernt und kann auch mit dem Dampfzug oder Bus erreicht werden. Der feine 5 km lange weiße Strand lädt zum Schwimmen oder zu einer Strandwanderung ein. Die 270 m lange Seebrücke von Göhren ist einen Spaziergang wert. Die Stadt selbst bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Das Hügelgrab Speckbusch befindet sich neben der Kirche von Göhren und stammt aus der Bronzezeit. Besuchen Sie die Mönchguter Museen, um ein bisschen über die lokale Geschichte zu erfahren.

Hiddensee

Ein Muss bei einem Rügenbesuch. Der 16,5 km lange Inselstreifen liegt vor der Westküste Rügens. Die Insel ist Autofrei und per Fähre von Schaprode (40 Minuten von Himmelreich entfernt) zu erreichen. Stellen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz ab und nehmen Sie die Fähre hinüber nach Hiddensee. Die Natur mit Dünen und windzerzaustem Buschwerk ist wunderschön. Sie können über 16 km weit am Strand entlang wandern und werden in dieser stressfreien Umgebung sicherlich ein bisschen Frieden finden oder lassen sie sich von den Kutschern mit ihren Pferden auf der Insel rum fahren und ein wenig von der Geschichte Hiddensees erklären lassen.Sie können sich auch ein Fahrred mieten und so die Insel erkunden.In den Orten gibt es Restaurants und Läden, im Sommer finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Ein Tagesausflug mit Strandtag, einer langen Wanderung in den Dünen oder einer Besichtigung des Leuchtturms wird unvergesslich bleiben.

Lauterbach

Nur 15 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt liegt der Ort Lauterbach, südöstlich von Putbus am Greifswalder Bodden. Dies ist auch ein gutes Ziel für eine lange Fahrradtour. Lauterbach hat einen Hafen und verbindet über eine Nebenstrecke das Normalspur-Eisenbahnnetz und die Rügensche Bäderbahn. Das Badehaus Goor ist der Ausgangspunkt für eine Wanderung in schönem alten Waldgebiet, die über eine Landspitze führt und viele Bademöglichkeiten bietet. Die Insel Vilm kann von Lauterbach aus mit dem Boot erreicht und entdeckt werden.

Prora

Prora wurde von Nazi-Deutschland als Seebad auf der Insel Rügen gebaut und ist bekannt für seine grosse von der NSDAP geplante Ferienanlage. Der riesige Gebäudekomplex war 4,5 km lang – davon ist noch eine Anlage von 3,0 km Länge erhalten – und wurde von 1936 bis 1939 als ein KdF-Projekt (Kraft durch Freude) erbaut, jedoch nie fertiggestellt. Viele Jahre lang war es das größte Gebäude der Welt. Die acht identischen Gebäude wurden zwar als Ferienanlage geplant, jedoch nie zu diesem Zweck verwendet. Der Komplex ist als ein besonderes Beispiel nationalsozialistischer Architektur denkmalgeschützt. Die früher völlig ungenutzte Anlage wird derzeit für Wohnungen und andere Nutzungen renoviert. Auch der wunderschöne weiße Sandstrand von Prora ist einen Besuch wert. Es gibt ein Besucherzentrum und Verkehrsmuseum.

Putbus

Nach Putbus sind es von Himmelreich nur 15 Minuten mit dem Auto, der Ort kann jedoch auch per Fahrrad, Bus oder Dampfzug erreicht werden. Putbus ist das älteste Seebad auf Rügen und wurde 1810 von Fürst Wilhelm Malte zu Putbus als seine Residenzstadt gegründet, die er im klassizistischen Stil erbauen ließ, sodass die Stadt eine harmonische Einheit mit Park und Schloss bildet. Das Schloss wurde in den 1950 Jahren leider vollständig zerstört,aber es gibt weiterhin viel zu sehen. Prinz Wilhelm Malte führte auch das Seebad in Deutschland ein, dies in Lauterbach, das etwa 2 km von Putbus entfernt liegt. Der Name der Stadt als „Weiße Stadt“ leitet sich von den weiß gestrichenen Häusern her, Putbus wird jedoch aufgrund der vielen Rosenbüsche vor den einzelnen Gebäuden auch Rosenstadt genannt. Der Name Putbus leitet sich vom slawischen „epod boz“ her und bedeutet „hinter dem Holunderbusch“. Genießen Sie die vielen kulturellen Einrichtungen von Putbus oder unternehmen Sie einen ausgedehnten Spaziergang um den kreisrunden Circus.

Sassnitz

Etwa 20 min. vom Himmelreich Rügen ist Sassnitz mit dem Auto zu erreichen.Sassnitz ist eine der bedeutendsten Städte Rügens und der wichtigste Hafen der Insel. Die Stena-Fähren brechen von hier aus nach Trelleborg und zu weiter entfernten Häfen auf. Sassnitz ist auch an die von Rostock, Hamburg und Berlin kommenden IC-Strecken der Deutschen Bundesbahn angeschlossen. Es ist der Ausgangspunkt zum Nationalpark Jasmund mit seinen berühmten weißen Kreidefelsen. Der alte Hafen mit interessanten Fischerbooten und Schiffen, Fischgeschäften, Cafés, Restaurants und Bars ist einen Besuch wert. Machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren vielen interessanten Geschäften.

Stralsund

Nur 40 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt, aber auch per Bus erreichbar, liegt die Hansestadt Stralsund. Neben Einkaufsmöglichkeiten (einmal im Montag auch sonntags) und vielen Restaurants und Cafés gibt es diese Hauptsehenswürdigkeiten:
• Die historische auf einer Insel gelegene Altstadt von Stralsund ist eine UNESCO Welterbestätte. Hier finden sich viele wertvolle Zeugnisse aus der Hansezeit, Backsteingotik, Renaissance, Barock, Historismus und Jugendstil-Gebäude.
• Das Zentrum der Altstadt ist der Alte Markt mit dem gotischen Rathaus aus dem 13. Jahrhundert. Hinter dem Rathaus erhebt sich die imposante Nikolaikirche, die zwischen 1270 und 1360 erbaut wurde. Rund um den Alten Markt befinden sich Häuser aus verschiedenen Epochen, darunter das gotische Wulflamhaus (ein Patrizierhaus aus dem 14. Jahrhundert, heute ein Restaurant) und das barocke Commandantenhus von 1751, der Sitz des schwedischen Garnisonskommandanten.
• Die Jakobikirche wurde Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut. Sie wurde mehrmals zerstört, beispielsweise von Wallenstein und im Zweiten Weltkrieg.
• Die Marienkirche, erbaut zwischen 1383 und 1473 im gotischen Stil, ist die größte Kirche in Stralsund. Von 1625 bis 1647 war sie das höchste Bauwerke der Welt. Von ihrem achteckigen Turm aus (104 Meter hoch) hat man einen guten Blick über Stralsund und die benachbarten Inseln Rügen und Hiddensee.
• Das Johanniskloster (1254 erbautes Franziskanerkloster) ist eines der ältesten Gebäude der Stadt.
• Stralsund ist der Heimathafen der Gorch Fock 1, dem Segelschulschiff der ehemaligen deutschen Reichsmarine. Jetzt ist das Schiff ein schwimmendes Museum.
• Das Katharinenkloster, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde, beherbergt heute zwei Museen: das Kulturhistorische Museum (bekannt beispielsweise für den Goldschatz von Hiddensee), und das Deutsche Meeresmuseum, Deutschlands größtes Aquarium und meereskundliche Ausstellung. Das alte Refektorium des Klosters ist einer der schönsten gotischen Innenräume Deutschlands.
Neben dem bereits erwähnten Deutschen Meeresmuseum im Katharinenkloster befinden sich in Stralsund weitere Museen, die dem Meeresleben gewidmet sind, darunter das beliebte Ozeaneum, das 2010 zum Europäischen Museum des Jahres gewählt wurde. Es gibt zudem ein nautisches Zentrum, das Nautineum, auf der Insel Dänholm und das Marinemuseum Dänholm, in dem die Militärgeschichte der Deutschen Marine, insbesondere der Reichsmarine der Zwischenkriegszeit, gezeigt wird. Es beherbergt zudem eines der letzten Torpedoschiffe der Volksmarine der DDR.

Thiessow

Etwa 30 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt liegt Thiessow an der Spitze der Halbinsel Mönchgut. Auf dem Weg gibt es viele weiße Sandstrände zu entdecken, dahinter einen Pinienwald, in dem man sich umziehen und Hunde anleinen kann. In jeder Jahreszeit können Sie kilometerlange Wanderungen unternehmen oder im Sommer ausgiebig baden. Erkunden Sie die Gegend mit dem Fahrrad, die zudem ein bekannter Ort für Kite- und Windsurfen ist.

Ummanz

Die kleine Insel vor Rügens Westküste ist über eine Brücke erreichbar. Sie liegt etwa 40 Minuten mit dem Auto von Himmelreich entfernt. Es empfiehlt sich, die Fahrräder mitzunehmen und die Insel auf dem ebenen, auf dem Deich gelegenen Fahrradweg zu umrunden. Ummanz ist ein erstklassiges Ziel für windhungrige Surfer und Kitesurfer. Genießen Sie die schöne Aussicht über den Bodden nach Hiddensee. Ummanz ist auch ein Top-Ausflugsziel für Vogelliebhaber. In dem intakten Vogelschutzgebiet findet sich einer der größten Nistplätze für Kraniche sowie eine Aussichtsplattform.

Insel Vilm

Ein Naturparadies, das sich per Fähre erreichen lässt (nur 15 Minuten von Himmelreich mit dem Auto zur Fähre von Lauterbach). Es erwartet Sie eine unberührte Landschaft mit faszinierender Geschichte. Der Zugang pro Tag ist auf 60 Besucher beschränkt, buchen Sie die Fähre daher im Voraus. Die Insel Vilm war schon immer ein Paradies für Fotografen und Maler.

Kontakt
↗ Verfügbarkeit überprüfen